47. Arbeitskreis

Die 47. Konferenz des Arbeitskreises fand am Freitag, 15. März 2019, in der Fachbibliothek LK, Campus Duisburg der Universität Duisburg-Essen statt. (Teilnehmerzahl: 6 Gäste: 2)

Resümee:

1. Bericht vom neuen gemeinsamen Verbundkatalog aus GBV und SWB
2. Kurzberichte zur aktuellen Situation aus den teilnehmenden Bibliotheken
3. Sonstiges

Siehe auch folgenden Blogbeitrag der UB Düsseldorf.

46. Arbeitskreis

Die 46. Konferenz des Arbeitskreises fand am Donnerstag, den 25. Oktober 2018, an der Technischen Informationsbibliothek Hannover statt. (Teilnehmerzahl: 11)
Resümee:

Teil 1:
Bericht von der EAJRS Konferenz 2018 in Kaunas/Litauen
Bericht vom Japanologentag 2018 in Berlin

Teil 2: Konferenz
1. Informationen zum Sôshin Sâbisu der NDL
2. Kurzberichte zur aktuellen Situation aus den teilnehmenden Bibliotheken
3. Sonstiges

 

45. Arbeitskreis

Die 45. Konferenz des Arbeitskreises fand am Freitag, den 27. April 2018, an der Japanologie Leipzig statt. (Teilnehmerzahl: 11)
Resümee:

Teil 1:  Veranstaltung zum Projekt „diggr“

Teil 2: Konferenz
1. Kurzberichte zur aktuellen Situation aus den teilnehmenden Bibliotheken
2. Vorstellung des Wikis für originalschriftliche Katalogisierung in CJK
3. Interner Leihverkehr
4. Zukünftige Konferenzform
5. Bericht zur CrossAsia Fachtagung 2018 (25./26.01.18) sowie Bericht von einer Informations- und Beschaffungsreise nach Japan
6. Sonstiges

 

44. Arbeitskreis

Die 44. Konferenz des Arbeitskreises fand am Freitag, den 27. Oktober 2017, im Japanischen Kulturinstitut (The Japan Foundation) in Köln statt. (Teilnehmerzahl: 16)
Resümee:

Teil 1: Vorträge – Vorstellung der Bibliotheken

  • Technische Informationsbibliothek (TIB) – Regionalreferat Ostasien
    Linna Lu, Dipl.-Inf. M.A.
  • Bibliothek Japonica der Ruhr-Universität Bochum
    Sarah Sauer, M.A.

Teil 2: Konferenz
1.       Kurzberichte zur aktuellen Situation in den teilnehmenden Bibliotheken
2.       CJK-Initiative (Fortsetzung)
3.       Bericht über die EAJRS in Oslo
4.       Verschiedenes

  • Neue Teilnehmerinnen der Mailingliste
  • Zukünftige Konferenzform, z.B. Nutzung von Skype

 

43. Arbeitskreis

Die 43. Konferenz des Arbeitskreises fand am Freitag, 3. März 2017, an der Campusbibliothek der FU Berlin statt. (Teilnehmerzahl: 15, Gäste: 1)
Resümee:
1.       Kurzberichte zur aktuellen Situation in den teilnehmenden Bibliotheken
2.       CJK-Initiative (Wiki-Projekt zu originalschriftlichen Katalogisierung)
3.       Probleme bei der Zollabwicklung
4.       Erweiterung des Zugriffs auf die Digitalisate der NDL vom Ausland
5.       Sonstiges

 

Am Vormittag der Konferenz wurde außerdem der von Dr. Theresia Peucker und Dr. Cosima Wagner  (Freie Universität Berlin, Campusbibliothek) organisierte Workshop zum Thema „Ostasiatische Originalschriften in Bibliothekssystemen/Bibliothekssoftware“ durchgeführt.
Veranstaltungsort: Freie Universität Berlin, Campusbibliothek Natur-, Kultur- und Bildungswissenschaften, Mathematik, Informatik und Psychologie

Programm:
Teil I:  Status Quo und Überblick über Formen der Operationalisierung von japanischer Originalschrift in elektronischen Katalogen und Portalsoftware im deutschsprachigen Bibliothekssystem

Teil II: Praxisbeispiele und Diskussion: „CJK Originalschriften in ALMA / PRIMO“
•  Naomi Yabe-Magnussen (Bibliothekarin, Library of Humanities and Social Sciences, Universität Oslo, Norwegen per Skype in englischer Sprache): „University of Oslo Library as ALMA/PRIMO users“
•  Arjan van der Werf (Resource Specialist Japan and Korea, Artes – East Asia collections, Universität Leuven, Belgien): „Resolving CJK Issues in a Network Configuration“
•  Amir Moghaddass (Fachkoordinator Retro-Projekt Sinologie, Campusbibliothek, Freie Universität Berlin): „Zwischenfazit 2017 – Primo und CJK”
•  Patricia Kern (Kooperativer Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg, KOBV): „Von ALEPH zu ALMA – Probleme der Katalogkonvertierung am Beispiel von Originalschriftlichen Metadaten“

42. Arbeitskreis

Die 42. Konferenz des Arbeitskreises fand am Freitag, 7. Oktober 2016, an der Staatsbibliothek zu Berlin – PK statt. (Teilnehmerzahl: 12, Gäste: 2)

Resümee:

1. Erweiterung des Zugriffs auf die Digitalisate der NDL vom Ausland

2. Umzug der Homepage des Arbeitskreises Japan-Bibliotheken auf eine WordPress-Instanz

3. Bericht von der Aktualisierung des Verzeichnisses Japan-Bibliotheken 2016

4. Bericht von der EAJRS 2016 in Bukarest

5. Informationen von der EAJRS Conservation/Preservation Working Group

6. Kurzberichte zur aktuellen Situation in den teilnehmenden Bibliotheken

7. Sonstiges

41. Arbeitskreis

Die 41. Konferenz des Arbeitskreises fand am Freitag, 26. Februar 2016, an der Japanologie der Universität Leipzig statt. (Teilnehmerzahl: 12)

1. Zur freiwilligen Teilnahme der Japan Library Group (GB) am internen Leihverkehr des Arbeitskreises

2. Bericht und Vorstellung der kuzushiji App

3. RDA

a. Anwendungssituation der RDA
b. Eingabe des Erscheinungsjahres und der Fußnoten aus Fremddaten

4. Bericht von der EAJRS

a. Allgemeines
b. Nacsis Session

5. RVK: Situation der FU Berlin und der Antrag der neuen Notationen

6. Verschiedenes

40. Arbeitskreis

Die 40. Konferenz des Arbeitskreises fand am Freitag, 28. August 2015, am Japan-Zentrum der LMU München statt. (Teilnehmerzahl: 14, Gast: 1)

1. Vorgehen bezüglich gemeinsamer Anträge zur Erweiterung/Überarbeitung der Regensburger Verbundklassifikation (RVK) in Bezug auf Japan

2. Einführung von RDA (Resource Description and Access) /GND (Gemeinsame Normdatei):

a. Stand in den jeweiligen Verbünden, Umgang mit Pseudonymen, Ansetzung von Tempeln und Schreinen als Körperschaft (nicht Geographikum)
b. Bitte um Erfahrungsberichte, insbesondere Besonderheiten zur Aufnahme japanischer Titel
c. Kurze Vorstellung der Eckdaten in der Schweiz

3. Beschaffung von Materialien, die in Deutschland nicht vorhanden/downloadbar sind (Zeitschriftenartikel, Bücher etc.)

4. Künftige Schulungen/Workshops bzw. zum 海外日本研究司書研修 ( NDL 2016)

5. Berichte:

a. Kurzvorstellung von Neuigkeiten bei der EAJRS (zur Konferenz in Leiden und über die Conservation/Preservation Working Group)
b. Wechsel vom SSG (Sondersammelgebiete) zum FID (Fachinformationsdienste) – zum Stand der Dinge

6.Verschiedenes

39. Arbeitskreis

Die 39. Konferenz des Arbeitskreises fand am Freitag, 23. Mai 2014, am Asien-Afrika-Institut der Universität Hamburg statt. (Teilnehmerzahl: 9, Gast: 1)

Resümee:

  1. Aktuelle Situation in den teilnehmenden Bibliotheken
  2. Weitere Berichte:
    • Bericht vom Besuch verschiedener Informationseinrichtungen 2013 in Kyōtō und Tōkyō
    • Bericht vom Library Fair and Forum 2013 in Yokohama
  3. Diskussion zur Bearbeitung des „Verzeichnisses Japan-Bibliotheken“
  4. Diskussion der neuen Homepage des AK
  5. Diskussion zur künftigen Terminierung der Arbeitskreistreffen
  6. Verschiedenes

Der Termin der nächsten Konferenz wird noch bekannt gegeben.

38. Arbeitskreis

Die 38. Konferenz des Arbeitskreises fand am Freitag am 8. November 2013 in der Japanologie der Universität zu Köln statt. (Teilnehmerzahl: 8)

Resümee:

  1. Aktuelle Situation in den teilnehmenden Bibliotheken
  2. Homepage des Arbeitskreises
  3. Bericht über die EAJRS-Konferenz im September 2013 in Paris
  4. Meinungs- und Erfahrungsaustausch über die Vermittlung von Recherche- und Informationskompetenz für (angehende) Japanologen
  5. DIN-Norm für die Umschrift des Japanischen
  6. Sonstiges:
    • Detailfragen zur Katalogisierung
    • Erfahrungsaustausch über die Anschaffung japanischer Bücher

Termin der nächsten Konferenz:

Das 39. Treffen wird Mai 2014 in der Japanologie der Universität Hamburg stattfinden.