Satzung des Arbeitskreis Japan-Bibliotheken

  1. Der Arbeitskreis Japan-Bibliotheken besteht aus Bibliothekarinnen/Bibliothekaren und Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern, die in Bibliotheken im deutschsprachigen Raum tätig sind, welche japanbezogene Materialien sammeln.
  2. Das Ziel ist wie folgt zu definieren: Durch Informationsaustausch bezüglich der gegenwärtigen Situation in japanbezogenen Bibliotheken soll das Kooperationsbewusstsein und -system untereinander verstärkt werden.
  3. Wer zur Zeit nicht in einer japanbezogenen Bibliothek tätig ist, aber Interesse an japanbezogenen Materialien sowie Bibliotheken hat, kann als Gast ohne Stimmrecht am Arbeitskreis teilnehmen.
  4. Es finden voraussichtlich zweimal im Jahr Sitzungen des Arbeitskreises statt.

(08.11.2002)

Aktuelles

Konferenz

Die für den 12./13.03.2020 geplante Konferenz an der Fakultät für Ostasienwissenschaften der Universität Bochum ist abgesagt und wird voraussichtlich auf das Sommersemester 2020 verschoben.